Informationsmanagement Abrechnungsdaten Produktionsplanung Produktionsdaten Ablaufplanung Stapelung Planung des 3D-Fertigteilmodells Planung des 3D-Angebotsmodells Automatische Informationsflüsse – Mobil – Dashboards Training – Consulting – Support E

Vorfertigung als strategisch wichtige Säule für ALLPLAN

Seit einem Jahr bietet ALLPLAN mit Planbar und Tim nun auch Lösungen für die Fertigteilbranche. Für Sie als Bestandskunden brachte der Zusammenschluss der beiden Unternehmen bereits zahlreiche Vorteile, wie z.B. eine kostenfreie Bimplus Professional Lizenz für alle Kunden mit Servicevertrag im neuen Paketmodell. Wo die weitere Reise für Planbar und Tim hingeht, welche Trends und Entwicklungen uns generell in Bezug auf die Vorfertigung erwarten, verrät uns Fabian Scheller in seiner neuen Rolle als Produktmanager Allplan Precast im ersten Teil unseres Interviews.

Precast Concrete!: Zu allererst herzliche Gratulation zu Ihrer neuen Position als Produktmanager von Planbar und Tim. Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Anforderungen an eine Planungslösung für Fertigteile heute und in Zukunft?

Fabian Scheller: Vielen Dank, ich freue mich sehr. Benutzerfreundlichkeit steht für mich an oberster Stelle. Mein Anspruch an unsere Softwarelösungen ist, dass der User alle benötigten Einstellungen über die Oberfläche selbst vornehmen kann, ohne dafür einen eigenen Softwareentwickler zu benötigen. Zudem werden Bauprojekte immer komplexer und auch die Anforderungen an die Fertigteile werden immer herausfordernder. Mit der einzigartigen Elementplan-Technologie haben wir hier in Planbar bereits jetzt die Möglichkeit, komplexe Aufgabenstellungen hochgradig automatisiert zu bewältigen. Gleichzeitig bereitet Planbar die produktionsrelevanten Daten anschaulich und abgestimmt auf die jeweilige Rolle im Prozess optimiert auf. Was die zukünftigen Anforderungen betrifft, muss eine Planungslösung sowohl die Möglichkeit bieten, frei zu modellieren, als auch parametrische Bauteile zu erzeugen. ALLPLANs Stärke liegt nicht nur in der Flexibilität beim Modellieren, sondern bietet auch mit den PythonParts höchste Effizienz für wiederkehrende Elemente an – das Beste aus beiden Welten sozusagen.

Precast Concrete!: Wo sollen Planbar und Tim in fünf Jahren stehen?

Fabian Scheller: Das oberste Ziel unserer aktuellen Entwicklungsperiode ist die gemeinsame Version von Allplan und Planbar. Die gemeinsame Entwicklungsumgebung wird uns in Zukunft eine Vielzahl von zusätzlichen Möglichkeiten eröffnen. Ein konkreter Punkt hieraus wäre das Autoupdate der Software und die damit verbundene Abwärtskompatibilität der Version.

Unsere generelle Ausrichtung ist es, Branchentrends für hochautomatisierte Fertigungsanlagen aufzuspüren und mitzugestalten. Diese Themen werden auch in den nächsten Jahren einen wichtigen Stellenwert bei uns einnehmen.

 

Teil 2 des Interviews mit Fabian Scheller finden Sie in der nächsten Ausgabe von Precast Concrete!

Weitere Artikel
Die wichtigsten Veranstaltungen 2022
zum Artikel
Planbar und Tim 2022 – die beliebtesten neuen Funktionen
zum Artikel
Unser Youtube-Hit: das aspern Seestadt Video mit Mischek Systembau
zum Artikel